Waldwochen im Kinderhaus Harthausen

Jede der drei Kindergartengruppen des Kinderhaus Harthausen verbrachte im Juni bzw. im Juli zwei Wochen im nahegelegenen Forst, wo die Kinder neue Erfahrungen sammeln und Natur hautnah erleben konnten. Dieses Projekt ermöglichte den Kindern eine „spielzeugfreie Zeit“, in der sie ihrer Phantasie freien Lauf ließen.

Waldwochen im Kinderhaus Harthausen

Foto (privat)

 

Bei einer gemütlichen Brotzeit an der frischen Luft schmeckte es den Kleinen gleich doppelt so gut. Eine Stärkung war auch nötig, da die Kinder nach kurzer Zeit den Wald für sich erobert hatten. Es wurde ein Tipi errichtet, zahlreiche Stöcke und Zapfen gesammelt, Natur-Mandalas gelegt und so manches Tier erspäht. Die Naturpädagogik ist sehr vielseitig und begeistert Kinder und Erzieher gleichermaßen. Alle waren sich einig, die Waldwochen werden auch im nächsten Jahr stattfinden.

 

 

drucken nach oben