Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, die aufgrund eines Stromausfalls nicht aus ihrer Wohnung herauskommen, Menschen, die heimbeatmet werden und zwingend innerhalb weniger Stunden auf Strom angewiesen sind oder Menschen, die gehörlos sind und daher Lautsprecher- oder Radiodurchsagen nicht hören, sind – um nur einige Beispiele zu nennen – im Katastrophenfall in besonderem Maße auf fremde Hilfe angewiesen.

Bislang war es aus Gründen des Datenschutzes nicht möglich, diese Personengruppen gezielt zu erfassen. Nun hat sich ein Verein gegründet, der die Plattform Notfallregister.eu betreibt und die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Notfall mit hilfreichen Zusatzinformationen versorgt.

Bitte lassen Sie sich oder Ihre Angehörigen im Bedarfsfall unter www.notfallregister.eu registrieren. Die Registrierung ist natürlich kostenlos, die Daten können jederzeit wieder gelöscht werden.