Raketenmüll richtig entsorgen

Silvesterraketen sind beim Abfeuern ein großer Spaß, die Hinterlassenschaften auf der Straße weniger. Wer sich also am Silvestertag mit Böllern am Feuerwerk beteiligt, ist verpflichtet, Straßen und Gehwege von den Resten zu säubern, wenn diese ausgekühlt sind.

Raketen-Müll

Die abgebrannten Raketen werden richtig über den Restabfall entsorgt. Auch Blindgänger können über den Restabfall entsorgt werden, wenn diese aus Sicherheitsgründen vorher angefeuchtet werden.

 

Infos zum Silvesterfeuerwerk:

- Nur wer volljährig ist, darf zum Jahreswechsel Silvesterfeuerwerk nutzen und zwar nur in Deutschland zugelassene Böller.

- Zugelassene Böller sind bei ordnungsgemäßem Gebrauch handhabungssicher, deshalb: Gebrauchsanleitung aufmerksam lesen und

  diese konsequent einhalten.

- Nur Feuerwerkskörper verwenden, die optisch keine Mängel erkennen lassen. Fehlgezündete Feuerwerkskörper und Blindgänger nicht

  wieder anzünden, sondern entsorgen.

- Feuerwerkskörper nur auf ebenen und freien Flächen abbrennen.

- Immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu Personen und Gebäuden einhalten.

- Sind an Feuerwerkskörpern Hilfsmittel zum sicheren Stand (z.B. Klappfüße) vorhanden, diese unbedingt nutzen.

- Zum Abschuss von Raketen geeignete „Rampen“ (z.B. schwere Flaschen) verwenden.

- Äste, Balkone oder andere Hindernisse dürfen nicht in der Flugbahn der Feuerwerkskörper sein.

- Das Abbrennen von Feuerwerk in geschlossenen Räumen ist streng verboten.

- Funktioniert das Feuerwerk nicht, mindestens 15 Minuten warten und sich in dieser Zeit nicht nähern. Danach kann das Feuerwerk

  zum Beispiel in einen mit Wasser gefüllten Eimer gelegt und anschließend im Hausmüll entsorgt werden.

drucken nach oben