Keferloher Festtage vom 1. bis 3. September 2018

Der Name Keferloh steht nicht nur für den weltberühmten Maßkrug, sondern vor allem für den seit 955 abgehaltenen „Keferloher Viehmarkt“, der immer am Montag nach dem Gedenktag zu St. Aegidius (1. September) veranstaltet wurde.
Mittlerweile ist es Tradition, dass namhafte Politiker als Festredner im Festzelt auftreten. Dabei wird wie in der historischen Überlieferung beschrieben ein Strohhut getragen, der an die Landwirte erinnert, die früher den Keferloher Montag besuchten. Es galt damals als Ehre, dort gewesen zu sein, weswegen die Landwirte in der Wirtschaft ihren Hut aufbehielten, um mit dem sogenannten „Buschen“ zu zeigen, dass sie dort gewesen sind.

Keferloher Montag 2015_Festzetlstimmung

Einst war er die größte Menschenansammlung im Königreich Bayern sowie das größte Bierfest im ganzen Land. Erst mit der regelmäßigen Ausrichtung des Münchner Oktoberfests verlor er seine Anziehungskraft. Dennoch blieb der Markt, bei dem das Bier traditionell im Keferloher Krug ausgeschenkt wurde, bis zum Zweiten Weltkrieg einer der größten Viehmärkte im Deutschen Reich. Nach Kriegsende ging mit der fortschreitenden Technisierung der Landwirtschaft ein weiterer Verlust an Bedeutung einher. Mitte der 1990er Jahre kam die Veranstaltung nahezu zum Erliegen. Erst durch eine Initiative des Bauernverbandes und einiger Keferloher Bürger (Keferloher Freunde e.V.) konnten die Keferloher Festtage als Bauernfest wiederbelebt werden.

 

 

Programm:

 

Samstag, 1. September:

15 Uhr Festzelt (Einlass: 14 Uhr):

Veranstaltung mit Dieter Reiter, Münchner Oberbürgermeister (SPD) und Natascha Kohnen, Vorsitzende Bayern SPD

 

Sonntag, 2. September:

10 Uhr: Festgottesdienst zum Patrozinium, Kirche St. Aegidius, Keferloh

ab ca. 11 Uhr Festzelt (Einlass: 10 Uhr): Festredner Dr. Markus Söder (CSU), Bayer. Ministerpräsident

 

Keferloher Montag, 3. September:

Festredner:

11.30 Uhr: Martin Neumeyer, Vorstandsvorsitzender der Bayer. Staatsforsten

13 Uhr: Albert Füracker, Bayer. Finanz- und Heimatminister, Landwirt

 

  • Marktgeschehen mit Ausstellern und Bauernmarkt (bäuerliche Direktvermarktung von Produkten wie Honig, Wurst, Wildbret etc.)
  • ab ca. 9 Uhr Leistungspflügen
  • Historisches Stierschätzen mit attraktiven Preisen
  • Goaßlschnoiza
  • Schuhplattler
  • Landmaschinen-Ausstellung
  • Greifvogelschau
  • buntes Kinderprogramm

 

  

Teilnahmebedingungen zum Leistungspflügen am Keferloher Montag

 

In der Berufsausbildung befindliche Schüler/innen und Studenten/innen der

  • Berufs- und Landwirtschaftsschule
  • Landwirtschaftlichen Fachoberschule
  • Landwirtschaftlichen Fachhochschule im Praktikum.

Es zählen auch landwirtschaftsnahe Berufe, wie Pferdewirt oder Gärtner.

 

Die Mindestteilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt; Höchstteilnehmerzahl ist 16.

 

Voraussetzungen

  • Anmeldungen werden nach dem zeitlichen Eingang gewertet und berücksichtigt.
  • Das Mindestalter der Teilnehmer ist 16 Jahre.
  • Eine gültige Fahrerlaubnis zum Fahren von Traktoren ist erforderlich.
  • Beetpflug oder Drehpflug 3, 4, oder 5- scharig; entsprechende Angaben bei der Anmeldung bezeichnen. Die Adresse des Teilnehmers angeben.
  • Nur amtlich zugelassene Zugmaschinen sind erlaubt.
  • Sämtliche UV-Vorschriften sind zu beachten. Jeder Teilnehmer ist für sein Gespann und seine Parzelle selbst verantwortlich. Wir bitten um umsichtiges Handeln, weil Zuschauer anwesend sind.

 

Die Teilnehmer werden rechtzeitig angeschrieben. Vor dem Entscheid findet ein Besprechungstreffen und eine Begehung in Keferloh vor Ort statt. Das Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben. An diesem Tag werden auch das Probefeld bezeichnet und die Wertungskriterien mitgeteilt.

 

Anmeldung und Rückfragen:

Josef Hornburger, Tel. 089 / 9 03 33 13, Mobil: 0171 / 28 40 90 5, jhornburger@aol.com