Aktion Zukunft+ feiert ihr einjähriges Bestehen


Vor etwas mehr als einem Jahr, am 8. Mai 2023, fiel der Startschuss für die Aktion Zukunft+. Seitdem können Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Organisationen und Kommunen Klimaschutzprojekte im Landkreis München und weltweit unterstützen – und haben davon regen Gebrauch gemacht: Knapp 110.000 Euro an Spendengeldern konnten bislang generiert werden. Das entspricht einer Einsparung von rund 5.500 Tonnen CO2. Der Ausgleich der Treibhausgasemissionen des Landratsamts sowie der 29 kreisangehörigen Städte und Gemeinden, die 2022 im eigenen Aufgabenbereich verursacht wurden, sind hier noch nicht mit eingerechnet und kommen noch hinzu.

Mit Hilfe der zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützer konnte nur vier Monate nach Beginn der Aktion Zukunft+ das erste Projekt, die Herbstpflanzung des Bergwaldprojekt e. V. zum Waldumbau im Forstenrieder Park, ausfinanziert werden. Pünktlich zum einjährigen Bestehen des Klimaschutz-Crowdfundings ist nun auch das nächste Waldumbauprojekt vollständig finanziert und kann in die Umsetzung gehen. Weitere 2.500 Bäume werden dadurch im Forstenrieder Park gepflanzt und damit erneut rund 0,6 Hektar labiler Fichtenwald langfristig ökologisch stabilisiert.

Im zweiten Jahr ihres Bestehens soll die Aktion Zukunft+ weiter Fahrt aufnehmen. Zwei neue Projekte stehen dafür bereits in den Startlöchern: Demnächst sollen Crowdfundings für die Renaturierung von Mooren und zur Förderung regenerativer Landwirtschaft zu den bestehenden Projekten hinzukommen. Mit der Wiedervernässung heimischer Moore und der Etablierung moorschonender Bewirtschaftungsmethoden gemeinsam mit ansässigen Landwirten und Landbesitzern soll der regionale Klimaschutz vorangetrieben werden. Mithilfe bodenverbessernder und humusbildender Anbaumethoden soll zudem auf landwirtschaftlichen Böden die aktive Bindung von CO2 vorangetrieben werden.

Weiterhin haben Initiatoren die Möglichkeit, ihrer Projektidee mit der Unterstützung der Aktion Zukunft+ zur Umsetzung zu verhelfen. Anträge können eingereicht werden über projekte(at)aktion-zukunft-plus.de.

Aktion Zukunft+ präsentiert sich auf der Landesgartenschau in Kirchheim

Wer die Aktion Zukunft+ näher kennenlernen möchte, der hat auch 2024 zahlreiche Gelegenheiten dazu, etwa auf einer der vielen Veranstaltungen im Landkreis, wie etwa den Nachtbiomärkten oder Umwelttagen in den Städten und Gemeinden. Ein Veranstaltungshighlight bildet in diesem Jahr der eigens der Aktion Zukunft+ gewidmete Bereich im Pavillon des Landkreises auf der Landesgartenschau in Kirchheim. Dort erhalten Besucherinnen und Besucher Einblicke in vergangene und geplante Maßnahmen, erzielte Erfolge und vieles mehr. Projektbeteiligte der Aktion Zukunft+ bieten darüber hinaus an bestimmten Tagen ausführliche Beratungen und Informationen zur Aktion Zukunft+ sowie zum Online-Shop und zum Erwerb der Zukunft+ Zertifikate an. Wer möchte, kann auch direkt vor Ort die Projekte der Aktion Zukunft+ unterstützen.

Über die Aktion Zukunft+

Die Aktion Zukunft+ ist eine Initiative des Landkreises München im Rahmen der 29++ Klima. Energie. Initiative. in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Ebersberg-München. Seit 1. Januar 2024 ist auch der Landkreis Ebersberg Projektpartner der Aktion Zukunft+.
Mit dem Erwerb von Zukunft+ Zertifikaten unterstützen Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Organisationen und Kommunen Klimaschutzprojekte im Landkreis München und weltweit. Spenderinnen und Spender entscheiden dabei selbst, welches Projekt unterstützt und so via Crowdfunding in die Umsetzung gebracht wird. Ein Zukunft+ Zertifikat kann für 20 Euro erworben werden und ist mit dem Wert einer Tonne CO₂ hinterlegt. Die eigenen Treibhausgas-Emissionen können so nach individuellem Wunsch ganz oder in Teilen ausgeglichen werden. Die Spendenbeiträge finanzieren zu gleichen Teilen ausgewählte Klimaschutzprojekte im Landkreis München sowie im globalen Süden.

Ausführliche Informationen zur Aktion Zukunft+, häufige Fragen und Antworten sowie der Online-Shop zum Erwerb der Zukunft+ Zertifikate finden sich unter www.aktion-zukunft-plus.de