Corona-Überbrückungshilfen für Unternehmen

Geld

Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen, können ab sofort Überbrückungshilfen beantragen. Der Bund stellt dafür maximal 25 Milliarden EUR zur Verfügung, 5,5 Milliarden EUR entfallen hierbei auf Bayern. Das Zuschussprogramm, das branchenübergreifend in Anspruch genommen werden kann, hat eine Laufzeit von drei Monaten. Die Antragsfristen enden jeweils spätestens am 30. September 2020 und die Auszahlungsfristen am 30. November 2020.

 

Umfangreiche Informationen zu Antragsberechtigten, zu den Möglichkeiten der Bezuschussung, zu maximalen Fördermöglichkeiten, zur konkreten Antragstellung und zu vielem mehr finden sich hier:

https://www.ihk-muenchen.de/de/Service/Überbrückungshilfe/

 

Die IHK hat außerdem eine Überbrückungshilfe-Hotline eingerichtet. Unter 089-5116-1111 stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung:

 

Montag-Freitag: 08:00-20:00 Uhr

Samstag/Sonntag: 10:00-15:00 Uhr

drucken nach oben