Bezug der Rathaus-Dependance

Grasbrunner Wappen (klein)

Nach Aufgabe der Neukeferloher Filiale von Seiten der Kreissparkasse München Starnberg erwarb die Gemeinde das Gebäude zur Sicherung der bestehenden Mietverträge u. a. mit dem ortsansässigen Hausarzt und zur Erweiterung der Büroflächen für die Beschäftigten der Verwaltung.

 

Die Umbauarbeiten verzögerten sich aufgrund eines Wasserschadens. Aber Anfang August war es nun soweit und die neu gestalteten Räumlichkeiten in der Saarlandstraße 31 konnten von der Grasbrunner Projektentwicklungs GmbH & Co. sowie den Gemeindewerken Grasbrunn bezogen werden. Gleichzeitig befindet sich künftig dort auch das Sachgebiet Kindertageseinrichtungen, zuständig für alle Angelegenheiten rund um die drei gemeindlichen Einrichtungen und insbesondere zuständig für die Vergabe von der Betreuungsplätze, die seit 2019 über ein digitales Platzvergabeprogramm im Bürgerserviceportal der Gemeinde abgewickelt werden.

 

„Ich freue mich, dass durch den Bezug der Dependance – aktuell auch im Hinblick auf den Infektionsschutz – die Büroflächen im Rathaus entzerrt werden. Gleichzeitig wurde so die Möglichkeit geschaffen, in die freigewordene Wohnung am St.-Ulrich-Platz 4 in Grasbrunn eine neue Großtagespflege zu installieren“, so Erster Bürgermeister Klaus Korneder.

 

Zum Hauptamt gehörend zieht das Personalamt als Ansprechpartner für alle Mitarbeiter/innen der Gemeinde ebenfalls in das Nebengebäude des Rathauses. Die Amtsleitung verbleibt aus organisatorischen Gründen im Rathaus.

 

Die postalische Adresse für Schriftverkehr jeglicher Art mit der Gemeindeverwaltung bleibt jedoch die Lerchenstraße 1.

 

6. August 2020

drucken nach oben