Ausbildung mit Zukunft

Wappen des Landkreises München

Krisensicher und vielseitig – eine Ausbildung in der bayerischen Verwaltung bringt viele Vorteile. Im Landratsamt München bieten sich tolle Perspektiven im dualen Studiengang Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d) und in der Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d).

 

Nicht erst seit der Corona-Pandemie ist klar: Der öffentlichen Verwaltung kommt nicht nur im Lebensalltag, sondern vor allem in Ausnahmesituationen und Krisen eine zentrale Bedeutung innerhalb unserer Gesellschaft zu. Behörden sind in vielen Lebenslagen kompetenter Ansprechpartner, bieten unterschiedlichste Dienstleistungen und Hilfestellungen.

 

Bewerbungsfristen

Bewerber*innen und Bewerber können sich bis zum 5.07.2020 für den Studiengang Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d) und bis zum 31.07.2020 für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) beim Landratsamt München bewerben.

 

Ausbildungs- bzw. Studienbeginn

Ab dem 01.10.2021 werden wieder Duale Studenten für den Studiengang Dipl.-Verwaltungswirt eingestellt. Schwerpunkte im Studium sind insbesondere Rechtskunde, wie zum Beispiel Staatsrecht, Kommunalrecht, allgemeines und besonderes Verwaltungsrecht sowie die Wirtschafts- und Finanzlehre. Der theoretische Teil wird in verschiedenen Bereichen des Landratsamts München praktisch vertieft. Der Studiengang dauert drei Jahre, der theoretische Teil findet in Hof an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern statt.

 

Ansprechpartnerin für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten:
Andrea Fricke, Tel. 089 / 6221-1359, ausbildung@lra-m.bayern.de

http://www.landkreis-muenchen.de/landratsamt/karriere/ausbildung/berufsausbildung-zum-verwaltungsfachangestellten-mwd/

 

Ansprechpartner für duales Studium Dipl.-Verwaltungswirt:
Lukas Wimmer, Tel. 089 / 6221-1298, ausbildung@lra-m.bayern.de

http://www.landkreis-muenchen.de/landratsamt/karriere/ausbildung/duales-studium-zum-dipl-verwaltungswirt-fh-mwd/

http://www.landkreis-muenchen.de/ausbildung

 

1. Juli 2020

drucken nach oben