Auch die Feuerwehren sind stark gefordert

Zahlreiche Ehrenamtliche kümmern sich um die Weiterverteilung des zugeteilten Schutzmaterials im Landkreis München. Auch am Wochenende sind die Einsatzkräfte oft im Dienst.Aam 27. April kümmerten sie sich beispielsweise zusammen mit der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) um das Kommissionieren und die Verteilung der ersten Lieferung der Mund-Nasen-Bedeckungen für die Schulen im Landkreis München.

Schulmasken - Feuerwehr verteilt

Foto (privat)

 

 

„In der Bewältigung der Corona-Pandemie spielen die Kreisbrandinspektion, der ABC-Zug München-Land und alle Freiwilligen Feuerwehren eine äußerst bedeutsame Rolle. Nur durch den täglichen Einsatz unzähliger Ehrenamtlicher kann gewährleistet werden, dass das so dringend benötigte Schutzmaterial vom Zentrallager dann auch innerhalb des Landkreises zielgerichtet an den zahlreichen einzelnen Stellen ankommt, wo es gebraucht wird. Mein herzlicher Dank gilt allen Einsatzkräften, die unermüdlich tatkräftig mit anpacken. Ohne Ihr Engagement wäre eine so zügige Versorgung nicht möglich“, so Landrat Christoph Göbel.

 

 

Anhang: Pressemitteilung der Kreisbrandinspektion München 

drucken nach oben