„Not macht erfinderisch“ oder „QuadratRatschn-Schlamassl“

Nächste Vorstellungen: Freitag, 27., Samstag, 28. und Montag, 30.April 2018 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Harthausen
Beim neuen Theaterstück des Harthauser Dorftheaters handelt es sich um einen lustigen Hinterhofschwank in drei Akten von Ralph Wallner.

Logo Harthauser Dorftheater

 

Zum Inhalt:

Annelie Gugl (Marianne Leibig), Hausmeisterin wie aus dem Bilderbuch, und Hilde Hupf (Angela Haas), Besitzerin eines Damen-Friseursalons, sind seit Jahren Nachbarinnen. Sie treffen sich fast täglich zum gemeinsamen Kaffeeklatsch und Guglhupftreff im idyllischen Hinterhof des alten Mietshauses. Dann wird der neue Hausbewohner Herr Hecht (Alfons Bauer jun.) begutachtet, über die Nachbarin Frau Graubrot (Melanie Schwer) getuschelt und sich um die schwerhörige Frau Wiese (Karin Meier) im 1. Stock gekümmert.

Doch in das Hinterhofidyll bricht die Katastrophe herein: eine horrende Mieterhöhung und drohender Wohnungsverlust. Eine Geldquelle muss her. Schnell! Auch Konditorenwitwe Vevi Rammerl (Karin Meier) und Metzgermeister Helmut Wammerl (Wolfgang Bruns) sowie die fidele Briefträgerin Betti (Eva Maas-Eiba) und Herr Winfried Massl (Günter Okon) sorgen für Wirbel. Aber die Verstrickungen im Leben sind viel verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen die Hausgemeinschaft gehörig durcheinander und das Schlamassl nimmt seinen Lauf.

 

Weitere Aufführungstermine der Komödie sind am

Fr. 4. Mai und Sa. 5. Mai und Fr. 11. Mai,

jeweils um 19:30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr Veranstaltungsort: Bürgerhaus Harthasuen,Rosenstr. 7, 85630 Harthausen.

 

Karten können vorbestellt werden, entweder unter mobil 0175 / 3 48 00 64 (Mo. bis Do. 18-20 Uhr) oder über das Ticketportal unter www.dorftheater.de.