Grillsaison – Ärger mit den Nachbarn vermeiden

Rücksicht auf die Nachbarn und die Natur sollte auch beim Grillen im Freien eine Selbstverständlichkeit sein. Nicht jeder Nachbar weiß die beim Grillen entstehenden Gerüche zu schätzen.

Fotolia_ Grillen

 

Zu einer regelrechten Belästigung kann das Grillen werden, wenn feuchtes Holz oder gar frische Zweige und Äste als Grillmaterial verwendet werden.

 

Beim Grillen im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon kann unnötiger Ärger mit den Nachbarn vermieden werden, wenn

  • man als Brennmaterial nur trockene Holzkohle verwendet, diese gut durchglühen lässt und auch nur einmal verwendet, denn fettbehaftete Grillkohle stinkt und qualmt.
  • man Grillgeräte mit seitlich angeordnetem Holzkohlefeuer benützt oder das Grillgut in Alufolie einwickelt. Dies beugt nicht nur unnötigem Qualm vor, sondern auch Gefahren für die Gesundheit. In die Glut tropfendes Fett erzeugt gesundheitsschädliche Substanzen, die mit dem aufsteigenden Rauch vom Grillgut aufgenommen werden.
  • Sie in dichten Wohngebieten nicht allzu häufig grillen, bzw. dies mit Ihren Nachbarn absprechen.
  • Sie für Ihren Grill einen Standort mit dem größtmöglichen Abstand zu den Nachbarn wählen.

 

Darüber hinaus weist die Gemeinde noch auf folgendes hin: Aus Sicherheitsgründen ist außerhalb von Wohngrundstücken das Grillen nur dort gestattet, wo auch die entsprechenden Einrichtungen geschaffen sind.

 

Grillen in der Natur

Das Grillen ist aus Rücksichtnahme auf die Natur und andere Badegäste am Deininger Weiher und am Unterföhringer See leider nicht gestattet.

 

Zugelassen ist das Grillen jedoch in den durch Beschilderung ausgewiesenen Grillzonen am Feringasee, am Heimstettener See und am Unterschleißheimer See, wobei das Grillen auf dem Boden und offene Feuerstellen verboten sind. Pläne mit Grillzonen finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Badeeseen und Badegewässer.

 

Kleine Lagerfeuer und Grillfeuer sind auch auf den dafür freigegebenen Kiesbänken der Isar im Landkreis München zulässig, wenn die im Merkblatt Grillerlaubnis an der Isar genannten Auflagen eingehalten werden. Ausgewiesene Grillplätze an den Badeseen sowie das Merkblatt „Grillerlaubnis“ finden Sie unter http://www.landkreis-muenchen.de/bildung-kultur-freizeit-sport/freizeit/grillen-in-der-natur/

 

drucken nach oben